Einladungen für Google Plus dem neuen Facebook Mitbewerber

Google Plus ist der neue Facebook Mitbewerber in Sachen soziale Internet Netzwerke. Obwohl sich Google+ noch in der Testphase befindet haben sich bereits über 10 Millionen User registriert. Die Websites findpeopleonplus.com und socialstatistics.com haben sich der Statistik rund um Google Plus verschrieben. Dort kann der Interessierte nicht nur die Anzahl der registrierten Nutzer nachschlagen, sondern auch in eine Top10 bzw. Top100 Liste der bekanntesten Persönlichkeiten Einsicht nehmen.

Wie kann ich bei Google Plus mitmachen?

Google Plus ist zur Zeit noch nicht für Jedermann zugänglich, da es sich noch in einer Testphase befindet. Ein eingeschränkter Nutzerkreis darf Google + testen. Um in diesen Kreis eintreten zu können benötigt man eine sogenannte Google Plus Einladung. Seit kurzem ist es möglich diese Google Plus Einladungen als Link anzubieten. Jeder Nutzer hat 150 Google + Einladungen frei, die er verteilen darf.

Wenn auch die Google + testen möchtest, dann klicke einfach auf diesen Link:
Google + Einladung
damit nutzt du eine von meinen 150 Einladungen, natürlich kostenlos!

Google Plus ist ähnlich wie Facebook aufgebaut, aber es gibt Unterschiede

Google Plus geht von vornherein davon aus, dass man seine Freunde, Bekannt und Kollegen in Gruppen einteilen möchte (Google Plus nennt dies nicht Gruppe sondern Kreise. Mit Google Plus Kreise ist es möglich genauer zu definieren, welche Informationen man mit welchen Gruppen (in der Google Sprache Kreise) teilen möchte. In Facebook ist das nur ziemlich umständlich, über zum Teil versteckte Funktionen, möglich.

  • Google Plus bietet Videochats für bis zu 10 Leute gleichzeitig an. In Facebook kann man die Videochatfunktion nur zu zweit nutzen.
  • Google Plus bietet für mobile Endgeräte Gruppenchats an, bei Facebook findet man zwar auch einen Chat, aber keinen Gruppenchat.
  • Foto-Alben lassen sich mit Google Plus mit speziellen Personen teilen. In Facebook ist das nur sehr umständlich möglich.
  • Bei Google Plus wird man im Vorfeld gefragt ob man einer Markierung in Fotos, durch Freunde, zustimmt oder nicht. In Facebook kann man solche Markierungen nur im Nachhinein entfernen. Mittlerweile kann auch in Facebook bestimmen, das man vor dem Markiert werden gefragt werden möchte (Konto > Privatsphäre-Einstellungen > Funktionsweise von Markierungen). Ich musste ziemlich lange suchen, da scheinbar mein Profil erst gerade eben mit dieser neuen Funktion bestückt wurde. Vor 5 min war unter Privatsphäre-Einstellungen noch die alten Einstellungen zu finden. Jetzt plötzlich die neuen.
  • Das mobile Neuanlegen von Orten ist bei Google Plus nicht möglich. Man muss bei Google Plus vorhandene Ort nutzen. Bei Facebook kann man mobil Orte anlegen, was aber auch dazu führen kann, dass falsche Orte eingegeben werden können z.B. wenn im Smartphone die GPS Ortung abgeschaltet ist.

Hier noch ein interessanter Post mit einer Informationsgrafik zum Vergleich Google Plus – Facebook: Vergleich Google Plus – Facebook.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.