Eine freie Weltkarte: das OpenStreetMap Projekt – Karten für die eigene Website

Ein Anfahrtsskizze oder ein Lageplan für die eigene Website kein Problem. Google Maps geöffnet, schnell einen Screenshot mit ALT + DRUCK-Taste erstellt, in Photoshop eingefügt, zurecht geschnipselt, abgespeichert und fertig ist die digitale Karte für die eigen Website.

Ja so einfach kann es gehen – aber leider gibt es dabei einen Haken! Einen ziemlichen großen Haken sogar!

Wer so vorgeht könnte sich recht schnell mit einem Rechtsstreit, den er nicht gewinnen kann, konfrontiert sehen. Kartenmaterial aus Google Maps einfach mal so „stehlen“ ist nämlich nicht erlaubt. Google Maps Karten dürfen nur im Rahmen der von Google erlaubten Nutzung, also nur über die Google Maps API, verwendet werden!

Die freie Alternative: das Open Street Map Projekt

Open Street Map - die freie Weltkarte
(Screenshot von www.openstreetmap.de – die freie Weltkarte: Kalterer See und Tramin)

Das Open-Street-Map Projekt hat sich zum Ziel gestellt eine freie Weltkarte zu erschaffen, welche unter der sogenannten „Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0“-Lizenz (auf Deutsch: „Namensnennung unter gleichen Bedingungen„) steht. Das heißt du darfst die Karten nutzen, auch gewerblich, solange du angibst von wo die Karte herkommt bzw. die Daten stammen und solange du von der Karte abgeleitete eigene Kreationen bzw. Projekte wieder unter die „Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0“ Lizenz stellst.

Ein sehr faires Angebot wie ich finde. Darum mach mit! Registriere dich bei www.openstreetmap.org und hilf die freie Weltkarte zu vervollständigen und zu verfeinern. Das deutsche Karten-Portal findest du unter www.openstreetmap.de.

Wie gut sind die Daten von Open Street Map?

Hilfe hat das Projekt im Raum Südtirol noch ziemlich notwendig. Die Kartendetails sind hierzulande noch etwas dürftig. Aber Zukunft hat das freie Karten- bzw. Geoinformationen-Projekt sicherlich. Mal schauen, wenn ich mal etwas Zeit finde, dann werde ich sicherlich die eine oder andere Geo-Information beisteuern!

In der Zwischenzeit hier der Aufruf: weitersagen und mitmachen!

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

6 thoughts on “Eine freie Weltkarte: das OpenStreetMap Projekt – Karten für die eigene Website”

  1. rafael says:

    Runde Sache und sehr nützlich. Danke für die Info!

  2. admin says:

    Danke.

    P.S. Schön gestylte Website! Immer wieder interesssant von Architekten Websites anzuschauen.

  3. Francois says:

    Ist es denn erlaubt, einfach nur einen screenshot von einer karte zu machen – natürlich mit quellenhinweis.

    der weg, eine karte einzubinden ist mir derzeit schlicht zu aufwändig, es würde mir reichen nur den screenshot einzufügen. nur steht davon nichts auf der webseite.

  4. admin says:

    Hallo Francois,

    leider bin ich kein Rechtsexperte, nur ein Techniker der sich diese Informationen aus dem Web zusammen sucht, darum genieße diese Informationen mit Vorsicht! Soweit ich weiß, dürfen Google Maps und Konsorten nur im Rahmen der API verwendet werden, denn dann nutzt man „nur“ den Service von Google und unterliegt dessen Nutzungsbedingungen. Die Karten die schlussendlich von einem Drittanbieter kommen, werden dann sozusagen direkt von Google eingeblendet und nicht von dir direkt eingefügt. Wenn Google will kann Google diese Karten einfach austauschen, ausblenden usw.. Wenn du die Karten direkt verwenden möchtest, hast du ein Problem, ganz egal was in den Google Nutzungsbedingungen drin steht, denn die Karten sind nicht von Google, sondern von einem Drittanbieter. Du müsstest in diesem Fall die Nutzungsbedingungen vom Drittanbieter, also vom Anbieter der Karte studieren. Habe aber noch nie irgendwo gelesenen, dass solch ein prpfessioneller Kartenanbieter die kostenlose Verwendung erlauben würde.
    Bei Open Street Map handelt es sich um eine freie Karte, die unter der „Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0“ Lizenz steht. Unter http://www.openstreetmap.de/faq.html#lizenz steht:

    „Daten in der OpenStreetMap-Datenbank stehen unter der Lizenz „Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0“ (auf Deutsch: „Namensnennung unter gleichen Bedingungen“). Die Lizenz besagt, dass jegliche Art der Nutzung von OSM-Daten, auch gewerblich, zulässig ist; es muss jedoch angegeben werden, woher die Daten stammen, und jedes Werk, das aus OSM-Daten abgeleitet ist, muss wiederum unter der CC-BY-SA-Lizenz stehen.“

    Am besten du liest dir aber trotzdem die vollständigen Lizenzbestimmungen durch entscheidest dann, was du darfst, was du nicht darfst, was du dafür tun musst. Ich kann und will dir diesbzgl. keinen Rat geben, weil ich kein Rechtsexperte bin.

  5. Oliver says:

    Hi Francois,
    schau Dir unbedingt mal diese Seite an. Damit sollten eigentlich alle Anwendungen für OpenStreetMap erklärt sein.

    http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Anwender

    Schöne Grüße
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.