Schlagwort-Archive: AdWords

Neues Google AdWords Zertifizierungsprogramm

Am 19. April habe ich bereits über die neue AdWords PrüfungWerben mit Google“ berichtet. Nun schneit heute eine E-Mail von Google in den Posteingang herein:

Sehr geehrter Advertising Professional,

wir möchten Sie über die Einführung des neuen AdWords-Zertifizierungsprogramms informieren, das ab heute das Google Advertising Professionals-Programm ablösen wird…

das ab heute…
Wie was schon wieder was neues bzgl. AdWords Zertifizierung? Irgendwie verstehe ich nun nicht ob ich letzte Woche bereits die neue Prüfung absolviert habe oder ob sich nochmals was geändert hat. Auf jeden Fall gibt es diese Neuigkeiten:

  • Neuer Lehrplan für besseres strategisches und taktisches Wissen
    Hatte ich bei meiner Prüfung
  • Jährlich aktualisierter Prüfungen für Fortgeschrittene zum Kompetenznachweis in den Bereichen Suche, Display-Anzeige, Berichterstellung und Analyse
    Ach so, wusste ich nicht…
  • Die Prüfungsanforderungen wurden im Einklang mit den aktualisierten Schulungsunterlagen auf zwei Prüfungen erweitert: Die individuelle Qualifikation als AdWords-Spezialist umfasst die Prüfung „Grundlagen der Werbung“ und eine Prüfung für Fortgeschrittene
    Wie was? Muss ich jetzt auch noch eine zusätzliche Prüfung für Fortgeschrittene machen?
  • Die Kriterien für individuelle Ausgaben und Unternehmensausgaben wurden neu gesetzt. Die Ausgaben für Unternehmen wurden auf ein Minimum von 10.000 US-Dollar festgelegt. Für die individuelle Qualifikation gibt es keine Mindestausgaben mehr.
    Finde ich nciht gut. Nicht das mit den 10.000 US Dollar für Unternehmen, das finde ich gut. Aber das man die Mindestanforderung für die individuelle Qualifikation wegnimmt stellt in meinen Augen einen Qualitätsverlust dar.
  • Ab heute können Sie sich bei der Google-Partnersuche eintragen, dem durchsuchbaren Online-Verzeichnis für zertifizierte Partner. Sie können die Teilnahme an der Partnersuche in den Profileinstellungen Ihres Kontos aktivieren.
    Ok, habe ich mal gemacht. Ob es auch SEO mäßig was bringt? Sicherlich nicht wie ich Google kenne 😉 Der PR6 Backlink https://adwords.google.com/professionals/profile/org?id=011045347916072777609&hl=de will scheinbar ja auch nciht in den Webmaster Tools aufscheinen…

Und dann noch die Aussage:

Während der Umstellung auf das neue Programm gibt es einen sechsmonatigen Kulanzzeitraum. Falls Sie bereits zertifiziert sind, ist kein übereiltes Handeln erforderlich.

Das ist natürlich hart, dass jemand dessen Prüfung theoretisch noch 1 Jahr gelten würde ein halbes Jahr in den Wind schießen muss.

Legen Sie die neuen Prüfungen ab – kostenlos!

Als ein mit einem Unternehmenskonto verbundener Teilnehmer möchten wir Sie mit einem Gutschein zur kostenlosen Teilnahme an zwei Zertifizierungsprüfungen einladen. Ihren persönlichen Gutscheincode finden Sie weiter unten. Der Gutschein ist während des sechsmonatigen Kulanzzeitraums gültig. Die Eingabe des Codes ist bei der Teilnahme an der Prüfung erforderlich.

Bravo, leider habe ich vor einer Woche bereits bezahlt 🙁

Ich sehe schon die E-Mail von Google wirft bei mir mehr Fragen als Antworten auf. Da wird eine Rückfrage beim Google AdWords Support  fällig.

Google Advertising Professionals Programm – Neue Google AdWords Prüfung

Nach drei Jahren ist meine Google AdWords Professional Prüfung verfallen und ich musste mich neu qualifizieren.

Überraschung: die Google AdWords Professional Prüfung wurde geändert. Sie heißt nun: Prüfung zu den Grundlagen der Werbung mit Google. Auch die Prüfungsmodalitäten haben sich geändert:

Bei der alten Prüfung musste man bei einem Partnerunternehmen von Google einen Multiple Choice Test absolvieren. Innerhalb 90 Minuten waren 100 Wissensfragen zu beantworten. Man musste mindestens 75% der Fragen korrekt beantwortet haben um zu bestehen. Das Ganze war eine Lerngeschichte.

Nun bei der neuen Prüfung zu den Grundlagen der Werbung mit Google muss man im Google Testing Center einen speziellen Browser herunterladen. Dieser Browser öffnet sich im Fullscreenmodus und unterbindet einen Programmwechsel, sodass es nicht möglich ist während der Prüfung andere Programme oder Websites aufzurufen!

Weiterlesen

Unterschied Klicks AdWords und Besuche bzw. Besucher

Da ich heute zufällig über den Artikel: Warum Zahlen in AdWords und Google Analytics unterschiedlich sind von Patrick Ludolph gestolpert bin, hier mal meine Erfahrung mit AdWords, Klicks, Besucher und dem Google Support. Ich hatte bei einem Projekt gemerkt, dass die Besucherzahlen stark rückläufig waren. Eine Kontrolle ergab, dass dies vor allem darauf zurückzuführen war, dass die Besucher von AdWords total eingebrochen sind, obwohl im AdWords-Konto Klicks wie eh und je verzeichnet und verrechnet wurden.

Die Besucher habe ich sowohl mit Google Analytics als auch mit PhpmyVisites ermittelt. Die beiden Statistik-Tools weisen bei mir mehr oder weniger einen Unterschied von circa 10% bis max. 20% auf. Also alles im Rahmen des Erklärbaren. Die Unterschiede zwischen den AdWords-Klicks und den aufsummierten Besuchern von Google (googleorganic + googlecpc), welche die beiden Statistik-Tools anzeigten waren aber beträchtlich. Wenn ich die Besucher von Google organic rausrechnete waren es immer noch 6x soviele Klicks wie Besucher!
Weiterlesen

Internetwerbung: Google AdWords richtig einsetzen

In Anlehnung an Hanspedas Beitrag: Kleines Google Adwords 1×1 und vor allem auf JoJos Beitrag: Infos zum Google AdWords Qualitätsfaktor (sehr lesenswert!) veröffentliche ich hier drei Email-Rückmeldungen die ich vor circa 1,5 Jahren vom Google AdWords-Team erhalten habe.

Emailauszug vom 10.04.2006

Wie Sie bereits vermutet haben, müssen Sie für Ihre jeweiligen Werbetreibenden neue AdWords-Konten eröffnen, um dieselben Keywords in unterschiedlichen Anzeigen verwenden zu können. Nur so sind für jeden Ihrer Werbetreibenden die Chancen der Anzeigenschaltung gleich. Eine genaue Steuerung der Anzeigenschaltung Ihrerseits ist nicht möglich.

Unterschrift
Google AdWords-Team

Emailauszug vom 27.04.2006

Die Qualität der Werbung in unserem Programm ist uns sehr wichtig. In Bezug auf die Bestimmung des Qualitätsfaktors für jedes Keyword in Ihrem Konto berücksichtigen wir daher mehrere Faktoren. Der Qualitätsfaktor wird anhand von spezifischen Daten Ihres Kontos ermittelt. Dazu gehören unter anderem die Klickrate (Click-through-Rate – CTR) Ihres Keywords, die Relevanz des Anzeigentextes, die historische Keyword-Leistung, die Qualität der Zielseite Ihrer Anzeige sowie andere Relevanzfaktoren.
Beachten Sie, dass diese Faktoren für jedes Keyword einzeln bestimmt werden, wenn Sie die Leistung von Keywords in unterschiedlichen Konten vergleichen.
Da ein neu erstelltes Konto über keine historische Daten verfügt, müssen diese erst gesammelt werden. Da der Qualitätsfaktor und der maximale Preis-pro-Klick wiederum die Position der Anzeige bestimmen, sind Anzeigen in neu eingerichteten Konten im Vergleich zu Anzeigen in länger bestehenden Konten anfangs im Nachteil. Google berücksichtigt Ihren Qualitätsfaktor lediglich beim Ermitteln der Leistung Ihrer Keywords in den Google-Suchergebnissen. Damit wird gewährleistet, dass alle Anzeigen nach denselben Kriterien bewertet werden.

Unterschrift
Google AdWords-Team

Emailauszug vom 19.05.2006

II. Leistung von Ziel-URLs
Beachten Sie, dass wir pro Suchabfrage nur eine Anzeige schalten können, die sich auf oberster Ebene eine Domäne (Top-Level-Domain) in der Anzeige-URL teilen. Dies bedeutet, dass Ihre Anzeige möglicherweise für eine Suchanfrage nicht geschaltet wird, wenn in einem anderen AdWords-Konto dieselbe (oder eine ähnliche) Domain in der Anzeige-URL verwenden.

Wenn Sie in verschiedenen Konten mehrere Anzeigen mit denselben Keywords schalten und diese Anzeigen dieselbe (oder eine ähnliche) Anzeige-URL haben, wird bei einer entsprechenden Suchanfrage nur eine Anzeige angezeigt. Unser System ermittelt anhand verschiedener Faktoren wie Klickrate und Preis-pro-Klick (Cost-per-Click – CPC), welche Anzeige geschaltet wird.

Ich möchte Sie weiterhin darauf hinweisen, dass die Anzeige-URL genau die URL Ihrer Website wiedergeben und eine existierende Web-Adresse sein muss, die Teil der Zieldomäne Ihrer Anzeige ist.

Unterschrift
Google AdWords Team