Archiv der Kategorie: Software

Word, Excel, Powerpoint, Outlook und Co aber auch Nicht-Microsoft Software

Bilder verkleinern – Minitools

Immer wieder kommt es vor, dass man ein oder vielleicht sogar mehrere Fotos schnell und einfach verkleinern möchte. Der Profi verwendet dafür die Stapelverarbeitung von Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Photoshop aber mit schnell und einfach hat das nichts zu tun.

Darum hier 3 interessante Miniprogramme die diese Arbeit ruck zuck erledigen:

Bilder verkleinern mit TinyPic

Bilder verkleinern mit TinyPic

TinyPic

Download: http://www.efpage.de/Tinypic.html

Nach Installation und Start des Fotoverkleinerers TinyPic bleibt dieses Minitool ständig im Vordergrund. So ist es supereinfach beliebig viele Fotos in einem Rutsch mittels Drag & Drop auf das Programmfenster zu ziehen. In der Standardvorgabe speichert  das Programm die verkleinerten Bilder im Ordner der Ursprungsbilder ab.

  • Vorteil: das Programm ist supereinfach und schnell zu bedienen.
  • Nachteil: erweiterte Einstellungsmöglichkeiten fehlen.

Fotosizer

Bilder verkleinern mit Fotosizer

Bilder verkleinern mit Fotosizer

Download: http://www.fotosizer.com/

Auch dieser Mini-Fotoverkleinerer ist schnell und einfach installiert. Das Programmfenster bleibt zwar nicht automatisch im Vordergrund, wer aber keine Probleme mit der Windows Fenstertechnik hat, dem stört das nicht. Außerdem ist es mit dem Fotosizer nicht nur möglich Bilder per Drag & Drop zu verkleinern, sondern auch indem man einen Ordner oder einzelne Fotos mit einer Schaltfläche hinzufügt. Das Programm zur Verkleinerung von Fotos bietet im Gegensatz zu TinyPic zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.

  • Vorteil: das Programm ist einfach und schnell zu bedienen, es stehen auch erweiterte Einstellungsmöglichkeiten zu Verfügung (z.B. wie und wo werden die Bilder abgelegt, mit welcher Qualitätsreduzierung soll die Verkleinerung von statten gehen)
  • Nachteil: Programmfenster bleibt nicht automatisch im Vordergrund

Der grandiose Bilderverkleinerer

Bilder verkleinern mit Der grandiose Bildverkleinerer

Bilder verkleinern mit Der grandiose Bildverkleinerer

Download: http://www.drwuro.com/verkleinerer.html

Leider bietet dieser Bildverkleinerer nicht die Möglichkeit Bilder mittels Drag & Drop zu verkleinern. Man muss sich schon die Mühe machen den Order, in dem die zu verkleinernden Bilder gespeichert sind, auszuwählen. Ansonsten bietet der Bildverkleinerer die wichtigsten Einstellmöglichkeiten schön übersichtlich und legt die verkleinerten Bilder in einem Unterordner des Ursprungsordners ab.

  • Nachteil: kein Drag & Drop
  • Vorteil: schön übersichtlich

verwackelte Videos stabilisieren – Bildstabilisierung

YouTube und Konsorten suggerieren: Videobearbeitung ist nicht schwer. Zahlreiche Videos, mittlerweile auch in HD Qualität und extrem professionell, wie z.B. das Promovideo der Nikon D800 vermitteln: Alles ganz easy: Einfach Kamera kaufen und drauf halten.

Zurzeit beschäftige ich mich ziemlich intensiv mit meiner Flugdrohne(n) für Luftaufnahmen. Da liegt der Gedanke, das statische Bild mit bewegten Bildern zu ergänzen nicht weit. Was das Fliegen selbst betrifft, stellen die Luftbilder bzw. Luftvideos kein Problem dar. Schwieriger ist es eine halbwegs passable Kameraführung also schöne ruhige Luft-Videoschwenks hin zu bekommen.

Neben den beiden ferngesteuerten Helikoptern (Mikrocopter) – der eine ein Spaß- und Übungsgerät, der andere eine professionelle Arbeitsmaschine, die auch eine schwere Spiegelreflexkamera tragen kann – stehen mir als Videokameras 2 ziemlich untypische Videocam Arten zur Verfügung: eine GoPro Hero HD2 und eine Nikon D5100. Ein „echter“ Camcorder wie z.B. eine Sony HDR-CX730E Full-HD wäre zwar bzgl. Vibrationsanfälligkeit sicher idealer, aber mir geht es jetzt nur um einige Tests.

Weiterlesen

Dateimanager fürs Internet: Ajaxplorer

Dateiverwaltung in der Cloud (Wolke) - Ajaxplorer

Dateiverwaltung in der Cloud (Wolke) - Ajaxplorer

Ich hatte kürzlich einen Dateimanager fürs Internet gesucht. Analog zum Windows Explorer auf dem lokalen PC, sollte dieser die Verwaltung beliebiger Dateien auf einem Webserver mit dem Browser ermöglichen. Voraussetzungen waren diese:

  • Dateiupload mit Fortschrittbalken
  • Upload von großen Dateien sollte möglich sein
  • Unterstützung von deutschen Sonderzeichen bei Datei- und Ordnernamen
  • Unterstützung der gängigen Browser auch von alten Version des Internet Explorers
  • Unterstützung der Sprache Deutsch

Auf der Website: www.ajaxplorer.info bin ich fündig geworden. Der Ajaxplorer erfüllt nicht nur obige Vorgaben, kann sogar viel mehr. Hier einige Features was der Ajax-Dateimanager noch so alles kann:

  • Drag & Drop fürs Verschieben und Hochladen
  • Mehrere Dateien gleichzeitig hochladen
  • Automatische Thumbnail Generierung
  • Online Editor für Textdateien inklusive Syntaxhervorhebung oder Syntax-Highlighting
  • Über eine Benutzerverwaltung können Rechteebene (Gruppen und Benutzer) eingerichtet werden, sodass genau gesteuert werden kann wer auf welche Dateien zugriff erhält.

Weiterlesen

WordPress Update auf Version 3.0.1

Es steht wieder einmal ein WordPress Update an. Bei drei Blogs nicht unbedingt eine Kleinigkeit. Ok, Webspeicher und Datenbank sichern und dann die automatische WordPress Update Funktion ausprobiert. Die verlangt die Eingabe der FTP-Zugangsdaten. Ist natürlich nicht so toll, dieselben unverschlüsselt dem WordPress Update Server mitzuteilen aber was soll’s. Nach dem Update wird das Passwort sofort geändert.

Das automatische Update dauert und dauert aber findet dann doch ein erfolgreiches Ende. Schön 🙂

Seite aufrufen und kontrollieren. O Schreck. Der Bildschirm beleibt weiß. Hilfe! Gleiches beim Versuch sich ins Backend einzuloggen. Sch….! Und jetzt? Natürlich googlen. Aha, die MyGallery wird scheinbar nicht mehr unterstützt. Die muss ausgeschaltet werden. Aber wie, wenn keine Login mehr möglich ist? Einfach Plug-In Ordner umbenennen.
Ein weitere Recherche fördert zu Tage, dass der MyGallery in Wordpres 3.1.1 nur 2 Dateien fehlen. Also in einer alten WordPress Installation die Dateien gettext.php und streams.php aus dem wp-includes Verzeichnis suchen und dieselben ins gleichnamige Verzeichnis hochladen. Geht ja wieder alles. Schön.

Aber was lese ich da? Der MyGallery Macher stellt die Entwicklung seines super tollen Plugins ein. Katastrophe, bei 3 Blogs mit circa 200 Galerien und insgesamt 3.000 Bildern, die alle in der MyGallery drin stecken und zum Großteil dort beschriftet wurden! Umstellen auf ein neues Plugin bedeutet tageweise Arbeit!

Wieder recherchieren. Aha die NextGEN Gallery wäre schön. Gut, ist schnell installiert und hat auch ganz nette Zusatzfunktionen (Slidshow, PicLens, bessere Integration in WordPress usw.). Und jetzt? Alle meine Galerien manuell importieren und die einzelnen Fotos neu beschriften. Nein, dazu habe ich nun wirklich nicht nur keine Lust sondern auch keine Zeit.

Wieder recherchieren. Das Problem hat sicherlich auch ein anderer Programmierer vor mir gehabt. Da ist ja schon was: Convert myGallery to NextGen Gallery. Wunderbar! Ein wenig Handarbeit ist zwar dabei aber so könnte es gehen.

Das erste PHP Script schnell korrigieren (&& durch && ersetzen!) und etwas angepasst, sodass auch der alttext aus der MyGallery übernommen wird.

Das Script aufrufen, die Ausgabe in einen Editor kopieren, mit Suchen und Ersetzten den Pfadabschnitt mygallery durch gallery ersetzten. Das könnte man sich zwar schenken, aber ich will alles auf den NextGEN Gallery Standard umstellen. Nur die Insert Statements (die Update Statements lieber auslassen!) per phpmyadmin absetzen. Passt. Dann noch per phpmyadmin ein

absetzten.

Jetzt nur noch den Standardbilderordner von MyGallery in die Bezeichnung des Standardbilderordner von NextGEN Gallery umbenennen, also mygallery im wp-content Verzeichnis in gallery umbenennen, die Verzeichnisrechte richtig setzten und dann im zweite PHP Script den Pfad anpassen und das Script ausführen. Fertig.

Dank Google und fleißigen Bloggern, die Ihr Wissen der Welt zur Verfügung stellen, habe ich mir Tage an Arbeit erspart. 🙂

Lernvideos Windows, Word, Excel, Powerpoint, Photoshop

Da ich heute wieder eine Anfrage bekommen habe ob man (frau) meine Lernvideos unter der Rubrik Kursunterlagen für Lehrzwecke in der Einrichtung XY nutzen dürfe bzw. ob man die Lernvideos auch käuflich auf CD erwerben könne hier meine Antwort:

Nein, käuflich erwerben kann man die Lernvideos zur Zeit leider nicht! (Dafür sind sie nicht professionell genug 😉 )

Aber Sie dürfen die Lernvideos gerne kostenlos nutzen!

Zur Frage ob man die Lernvideos auch offline nutzen dürfe?

Lieber ist es mir, wenn die Lernenden die Lernvideos online nutzen, damit dadurch etwas Publicity für mich entsteht und die Lernenden auch meine anderen Online-Inhalte sehen können. Wenn Sie aber keine Möglichkeit der Online-Nutzung haben, dürfen Sie sie auch offline verwenden. Voraussetzung: Sie verteilen die Videos nicht weiter, sondern verweisen bei Interesse eines Dritten auf meine Website (www.compusol.it).

Ich stelle nun bis auf weiteres jeweils eine Offline-Version der Lernvideos in Form eines ZIP-Archiv auf meiner Website bereit.

Vorgangsweise Offline-Nutzung

  1. Zip-Archiv downloaden
  2. Zip-Archiv in einen Ordner endpacken
  3. Die enthaltene HTML-Datei durch Doppelklick starten

Viel Spaß beim Lernen! (hoffentlich habe ich da nicht zu viel Südtiroler Dialekt einfließen lassen 😉 und man (frau) versteht mich auch in Deutschland)

Über Kommentare oder Fehlerhinweise (auch Rechtschreibfehler) würde ich mich hier auf dieser Seite freuen.

Screencasts

Nun habe ich mich an die Erstellung einiger so genannter Sceencasts gewagt. Screencasts sind Aufzeichnungen von Bildschirmabläufen kombiniert mit der Aufnahme der eigenen Sprache. Somit eignen sich Screencasts ideal um Lernvideos für EDV-Schulungen zu produzieren.

Die meisten dieser Video-Tutorials habe ich im Rahmen meiner Tätigkeit als EDV-Referent für den Verband der Volkshochschulen Südtirols produziert. Sie dürfen die Videos gerne nutzen oder verlinken aber nicht über einen Hotlink. Der Link darf also nicht direkt zum Video sondern muss auf meine Website führen, sodass der interessierte Besucher auch meine anderen Internetseiten sehen und erreichen kann.

EDV-Grundlagen

Windows

Word

Excel

  • Arbeiten mit Excel – Video-Tutorial
    In diesem Lernvideo werden grundlegende Operationen mit Microsoft Excel demonstriert. Sie lernen eine Tabelle einzugeben, zu formatieren und Formeln einzugeben.

Powerpoint

Photoshop

Content Management System Contenido