Archiv der Kategorie: Fotos

Fotos rund um Südtirol und Tramin

Rezension MFT-Kamera Panasonic DCM-GM1 mit Pancake Kitobjektiv Lumix G Vario 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH und mit Teleobjektiv Lumix G Vario 100-300mm

Schon seit Längerem liebäugle ich mit der Anschaffung einer Drittkamera im Westentaschenformat. Da ich meine beide Nikon Arbeitstiere D800E und D5100 gewöhnt bin, war mein erster Gedanke, dass auch die Dritte eine Nikon sein sollte. Von der Nikon 1 bin ich aber schnell gedanklich abgerückt, denn im Marktsektor der Kleinen gibt es andere Hersteller die den Platzhirschen aus dem DSLR Bereich in die Schranken verweisen.

Die nächste Überlegung war eine Sony Alpha NEX-5R. Dabei stand im Vordergrund, dass sie a) einen großen APS-C Sensor hat und aufgrund des Live HDMI Ausganges auch als Drohnenkamera sehr gut zu gebrauchen gewesen wäre. Ich hatte die NEX sogar schon bestellt. Nachdem die Lieferung auch nach 1,5 Monate nicht eingetroffen war, hatte ich sie genervt wieder abbestellt.
Mittlerweile bin ich froh darüber, denn sonst hätte ich heute nicht mein neues Schätzchen, die orange Panasonic DMC-GM1 in der Tasche.

Panasonic DCM-GM1 mit Lumix 12-32 m

Panasonic DCM-GM1 mit Lumix 12-32 m

Von der Bildqualität der zurzeit kleinsten Micro Four Thirds-Systemkamera bin ich begeistert. Und das obwohl ich Spiegelreflexkameras vom Kaliber Nikon D5100 und D800E gewöhnt bin. Nicht dass wir uns falsch verstehen. Die Fotoqualität meiner beiden Arbeitstiere erreicht die GM1 bei weitem nicht, aber ich hätte nicht gedacht, dass eine MTF Kamera mit einem – in Bezug auf Vollformat – halb so großen Sensor eine verhältnismäßig so grandiose Leistung in Sachen Freistellpotential und vor allem auch in Sachen Fotografie mit hohen ISO Werten bringt. Ich hatte mir einfach viel weniger erwartet und bin nun sehr überrascht, denn genau die beiden Punkte Freistellmöglichkeit und hohe Empfindlichkeit hatten mich bei kurzen Test von Kompaktkameras von Freuden immer wieder gestört. Nun habe ich sie endlich: eine Kamera mit den Abmessungen einer Kompakten und der Leistung einer mittelmäßigen DSLR.

Panasonic DCM-GM1 mit Lumix 100-300 m

Panasonic DCM-GM1 mit Lumix 100-300 m

Zusätzlich zur Panasonic Lumix DMC-GM1, welche mit dem extra für sie konstruierten Minikitobjektiv Lumix G Vario 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH geliefert wurde, habe ich mir spaßhalber noch zusätzlich das Super-Telezoom Objektiv Lumix G Vario 100-300mm gegönnt. Der Zoomriese führt zwar die Kompaktheit der Kamera ad absurdum, da nach Montage des Objektives definitiv keine Kamera mit Objektiv, sondern ein Objektiv mit Kamera hat, aber die auf Kleinbild gerechnete 600 mm Brennweite (300 m mit Crop Faktor 2 ergibt 600 m) haben mich extrem gereizt.

Weiterlesen

Lens Flares und Drops vermeiden

Neulich hatte ich wieder einmal mit Lens Flares – oder waren es Orps (Geisterflecken)? – zu kämpfen. Da die Fotos bereits im Kasten waren, blieb mir nichts anderes übrig, als die unerwünschten milchigen kreisrunde Flecken mit Photoshop zu entfernen. Die ideale Vorgangsweise ist hierfür eine Methode die Zack Ahern auf Youtube demonstriert. Dabei werden Farbe und Textur des Bildes in Ebenen getrennt. Ein genialer Trick:

Leider ist diese manuelle Entfernung von solchen Geisterflecken mit Photoshop recht aufwendig. Besser ist es die Geister erst gar nicht erscheinen zu lassen. Zwei Möglichkeiten:

Weiterlesen

Auflösung als Makroersatz?

Nachdem es mit dem Wandern immer schwieriger wird (die beste Ehefrau von allen will nicht mehr so recht), darf die Kamera nun nur noch bis in den Garten runter. Das große Bergkulissenkino fehlt, da bleiben nur noch die ganz kleinen Modells, die Blumenblüten und Insekten übrig.

Meine Fototasche ist dafür leider nicht ideal besetzt, es fehlt ein Makroobjektiv. Zwar ist es bereits bestellt, aber geliefert noch nicht. Ich habe mich fürs Sigma MAKRO 105mm F2,8 EX DG OS HSM entschieden. Die Qual der Wahl hatte ich zwischen dem Sigma und dem Nikon AF-S Micro NIKKOR 105 mm 1:2,8G VR.

Der ausschlaggebende Punkt für mich war nicht der um circa 100 Euro geringere Preis, sondern dass das Sigma-Makro anscheinend in diversen Test gegenüber dem Nikkor leicht vorne liegt. Ein Vergleich beider Makroobjektive auf the-digital-picture.com  zeigt auch einen leichten Vorsprung des Sigmas.

Außerdem habe ich schon eine Sigma Linse, das Sigma 8 mm F3,5 EX DG Zirkular Fisheye-Objektiv und bin damit recht zufrieden, obwohl ich mich erst daran gewöhnen musste, dass in den Randbereichen hin alles Matsch wird. Dafür kann aber nicht Sigma was, das ist bei Fisheyes eben so.

Während ich nun auf das Sigma Makro warte bleibt mir nichts anderes übrig als ohne Makro das eine oder andere zu versuchen. Mit Nahlinsen hatte ich schon in den vergangen Tagen rumgespielt, heute komme ich auf die Idee die überragende Auflösung der D800E als Makroersatz auszuprobieren.

Mal schauen ob sich das für ausgeht. Das Ziel ist ein halbwegs brauchbares Fotos für einen Abzug in der Größe 13 x 9 cm bei circa 220 dpi zu fabrizieren.

Riesige Auflösung des D800 Sensors als Ersatz für Makroobjektiv. Geht das?

Als ersten Test schraube ich bewusst eine Standardbrennweite an die D800E. Das AF-S Nikkor 50 mm 1:14.4G hat mit einem Abbildungsmaßstab von 1:6.8 und einer Naheinstellgrenze von 0,45 cm mit echten Makro wahrlich nicht viel am Hut.

Weiterlesen

Interessante Fotografie-Links

In diesem Post werde ich nach und nach einige interessante Links zum Thema Fotografie zusammentragen. Dabei wird es vor allem um Text und Video-Tutorials, nützliche Online-Tools und Kamera und Objektiv Vergleichs- und Testseiten gehen.

Kamera und Objektiv Tests, Vergleiche und technische Daten

Weiterlesen

Makrolinsen – Nahlinsen

Makroobjektive sind für jemand der sich nur neugierigshalber mit Makrofotografie beschäftigt recht teuer. Wer nicht unbedingt eine super Schärfe bei Offenblende benötigt für den sind diese Nahlinsen eine sehr günstige Alternative. Diese Linsen schraubt man auf das Filtergewinde des Objektives und erreicht dadurch einen höheren Abbildungsmaßstab.

Da Nahlinsen in der Wirkung einer Lesebrille gleichkommen, werden ihre Stärken auch in Dioptrien angegeben. Der Vorteile der Makrolinsen sind, das die Automatikfunktionen der Kamera erhalten bleiben, sie mit jedem Objektiv -vorausgesetzt das Filtergewinde hat die richtige Größe – nutzbar sind und die resultierende Bildqualität aus der Kombination Objektiv Makrolinse bei geschlossener Blende an Makroobjektive ran kommt.

Vor etlichen Jahren hatte ich spaßhalber ein Dreierset von Billigmakrolinsen „made in China, made exclusively for Bower, USA“ gekauft. Das Problem dieser drei Nahlinsen mit einer, zwei und vier Dioptrien ist das 67 mm Filtergewinde. In meinem Objektivpark befindet sich nur noch das Uralt Kitobjektiv meiner ersten Spiegelreflex, der Nikon D70 und zwar das AF-S 18-70 mm / 1:3.5-4.5 G ED. Diese hat unzählige Fotos auf dem Buckel und ist nunmehr insofern defekt, als dass ich es nicht mehr zoomen bzw. nur mit roher Gewalt zoomen kann. Aufgrund von Verschleiß ist wahrscheinlich ein Sandkorn in den Zoommechanismus gekommen und hat somit das Zoomobjektiv zu einer 20 mm Festbrennweite umfunktioniert. Ich versuche es trotzdem und schaffe es mit Ach und Krach auf 70 mm zu zoomen.

Die drei Makrolinsen kann man nicht nur einzeln sondern auch kombiniert benutzen, d.h. eine Nahlinse auf das Filtergewindes des Objektives, die zweite Nahlinse auf das Filtergewinde der ersten, die dritte Nahlinse auf die zweite schrauben. Natürlich leidet durch so viel Glas die Qualität aber das ist mir jetzt mal egal.

Weiterlesen

360° Südtirol Fotos in eigene Website einbinden

Eine eigene Website erstellen ist heutzutage keine große Hexerei, manchmal sogar nicht mal so aufwendig. Die Website mit tollen Inhalten füllen, die den Besucher einen Mehrwert liefern, ist meist ziemlich schwieriger. Wer nun auf seiner eigenen Website dem Besucher das Land Südtirol visuell präsentieren möchte, kann Südtirol 360° nutzen.

Folgende Möglichkeiten stehen bereits zur Verfügung:

  1. Südtirol 360° aufrufen, das gewünschte Foto aussuchen, den Button Infos zum Foto anklicken und den dort enthaltenen Link oder Code nutzen um eine Verlinkung in der eigenen Website einzubinden. Wer ein kleines Thumbnail Foto mit in die eigene Website einfügen will darf die Thumbnail Fotos hinter dem Button 360° Fotos gerne kopieren.
  2. Die RSS Feeds Südtirol 360 und Alto Adige 360 in der eigenen Website integrieren. Wie das z.B. mit etwas PHP Kenntnissen geht, steht weiter unten.
  3. In Zukunft ist eine Kategorisierung der Fotos geplant, sodass sowohl die Links als auch die RSS Feeds so eingebaut werden können, sodass nicht alle Fotos gezeigt werden, sondern nur jene der Kategorien die gewünscht sind. Geplant sind die Themen: Sommer, Winter, Berge, Täler, Land, Wasser, Dorf/Stadt, Sehenswürdigkeit, Außen, Innen, Privat, außerhalb Südtirol

RSS Feed mit PHP in eigene Website nahtlos integrieren

Zuerst unter: sourceforge.net/projects/magpierss/files/ den Open-Source-RSS-Parser MagpieRSS downloaden und im eigenen Projektordner z.B. im Unterverzeichnis magpierss entpacken.

Dann diesen Sourcecode in der eigenen PHP Datei integrieren:

Fetig das war es…

Spiegelreflex Sensor reinigen bzw. Tiefpassfilter reinigen – Erfahrungsbericht

Spiegelreflexkameras haben gegenüber Kompaktkameras einen großen Vorteil: das Objektiv kann gewechselt werden. Leider ergibt sich daraus auch ein Nachteil. Beim Wechsel des Objektivs können Staubpartikel auf den Tiefpassfilter der vor dem Sensor sitzt gelangen.

Diese feinsten Staubpartikel, die mit bloßem Auge meist nicht sichtbar sind, bewirken graue, störende Punkte im Bild. Diese unschönen „Sommersprossen“ sieht man vor allem auf gleichmäßigen Flächen z.b. am Himmel. Sie sind je nach Verschmutzung nur bei kleinen Blenden sichtbar. Bei meiner Spiegelreflex waren die Punkte bereits ab Blende 11 schwach und unscharf und bei Blende 29 stark und scharf sichtbar. Klar, wenn mal solche Sachen: Egetmannumzug Tramin fotografiert, musste das ja kommen!

Was tun? Wie kann der Sensor der Spiegelreflex Kamera gereinigt werden?

Nikon macht im Handbuch darauf aufmerksam, dass der Sensor nur mit einem Blasbalg „abgepustet“ werden darf! Andere Reinigungs-Methoden lassen die Garantie erlöschen! Mit blasen habe ich es schon probiert. Erfolg: sehr mäßig!

Weiterlesen

Digitale Kamera was gekauft – was nun? Der Umgang mit dem digitalen Fotoapparat

Habe die Zusammenfassung zum Kurs: „Digitale Kamera gekauft – was nun? – Der Umgang mit dem digitalen Fotoapparat“ überabeitet. Wem es interessiert kann die Zusammenfassung unter digitale Kamera – der Umgang mit dem digitalen Fotoapparat ansehen und ausdrucken.

Meinungen und Kritiken zur Zusammenfassung können hier gerne veröffentlicht werden.

Digitale Fotografie Workshop

Unter Digitale Kamera was nun – Workshop digitale Fotografie finden Sie ein praktisches Tutorial zum Thema digitale Fotografie und zu dein optimalen Einstellungen Ihres digitalen Fotoapparates.

Das Tutorial präsentiert Ihnen Fotos einer Szene, welche alle unter den gleichen Lichtverhältnissen aber mit unterschiedlichen Kameraeinstellungen fotografiert wurden.

Unter anderem wurden folgende Belichtungsprogramme bzw. Modi verwendet:

  • Vollautomatik
  • Porträt
  • Landschaft
  • Sport
  • Macro bzw. Nahaufnahme
  • Nachtaufnahme
  • Porträt bei Nacht
  • Programmautomatik (Kombination von Blende-Verschlusszeit)
  • Blendenautomatik
  • Zeitautomatik
  • manueller Modus

Außerdem wurden Variationen bei:

  • Weißabgleich
  • ISO-Empfindlichkeit
  • Blitz

vorgenommen.

Zu jedem Foto gibt es die Beschreibung des Kameraherstellers was das eingestellt Belichtungsprogramm machen sollte und dazu meine Bemerkungen. Daraus können Sie dann selbst Ihre eigenen Schlüsse ziehen.

Ich hoffe, dass das Tutorial Ihnen hilft die optimalen Digicam-Einstellungen je nach Situation und Fotowunsch zu finden.

Viel Spaß beim Lesen und Interpretieren…

Fotos und Bilder für die eigene Homepage

Eine tolle Internetseite lebt von aussagekräftigen passenden Bildern. Ein Foto sagt mehr als tausend Worte… Aber wo her nehmen, wenn du selbst keine Fotos hast? Hier eine kleine Auswahl von Portalen bzw. Suchmaschinen mit welchen du Fotos finden kannst.

Fotoportale:

www.pdphoto.org

Englisches Portal in dem du viele Public Domain-Fotos findest. Das schreibt das Portal über sich selbst:

PDPhoto.org is a repository for public domain photos. Use the photos for anything, including commercial uses, other websites, school projects, articles, ads, whatever. Public domain means the photo is not protected by copyright and may be freely used by everyone. Unless something is clearly marked as being something other than public domain, you can assume it is free to use.

Achtung einige Fotos stehen unter einer anderen Lizenz, darum genau aufpassen!

yotophoto.com

Tolle englische Web 2.0 Suchmaschine mit einer erweiterten Suchfunktion, die es dir ermöglicht Fotos einer bestimmten Lizenz (Public Domain, Creative Commons usw.) zu suchen.

www.piqs.de

Tolles deutsches Fotoportal im Web 2.0 Stil. Die Fotoauswahl ist zwar noch etwas klein, aber dafür findest du sehr schöne eindrucksvolle Fotos. Die meisten Fotos stehen unter einer Creative Commons Lizenz (Regeln zur Verwendung der piqs.de Fotos).

www.photocase.de

Deutsches Fotoportal mit wirklich guten Bildern. Alle Bilder können unter Einhaltung der Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden. Dafür muss man sich registrieren und Downloadcredits haben, die man käuflich erwerben oder durch den Upload von Bilder erhalten kann.

www.pixelio.de

Deutsche Bilddatenbank für lizenzfreie Fotos. Hier findest du die Nutzungsbedingungen. Registrierung erforderlich.

www.fotolia.de oder www.fotolia.it

Kommerzielles internationales Fotoportal für den Kauf von lizenzfreien Fotos. Die Fotos sind nicht teuer, die Auswahl ist rießig. Jeden tag gibt es für Registrierte einige Fotos gratis.

Freie Bilder & Fotos für deine Website

Auf meiner Website www.compusol.it unter Fotos für Ihre Homepage und im Traminer Tourismusportal www.tramin.com unter Bildergalerien:

finden Sie Fotos rund um Südtirol und Tramin.

Tramin Panorama

Sie dürfen diese Bilder (nur diese!) gerne unter Beachtung meiner Nutzungsbedingungen verwenden.