Marketingtipps aus SMG Info – das Informationsblatt der Südtiroler Marketinggesellschaft

Gestern habe ich wie immer das Info-Blatt „SMG Info“ gelesen. Wie immer gab es auch diesmal ein zwei interessante Zahlen rund um das Konsumverhalten der Südtiroler Gäste. Ich lese das Blatt eigentlich recht gerne, da mich eben diese Zahlen interessieren und weil ich gerne mal was zum Thema Marketing lese, das ich bereits weiß, der Wiederholung halber, damit man es nicht vergisst. Der Zahn der Zeit nagt auch an meinen Gedächtniszellen.

Nun gestern war ich ganz besonders überrascht! Unter der Rubrik „SMG forscht“ gibt es einen Artikel zum Thema: „Starke Marken sind auch im Kopf“, ein Beitrag rund um das Neuromarketing und anschließend ein Interview mit Dr. Martin Scarabis (Spezialist für implizite Konsumentenforschung) zum Thema „Das Gehirn braucht Zeit, um Dinge tief zu verankern“.

Das gesamte Thema interessierte mich nicht nur, es kam mir auch sehr bekannt vor. Scheinbar hatte mein Gehirn bereits begonnen Assoziationen mit Gespeicherten herzustellen. Ich hatte nämlich vor einigen Tagen mit der besten Freundin von allen ein ähnliches Thema diskutiert. Sie hatte nämlich zum Schulanfang einen Vortrag besucht, der für alle Lehrer in Bozen abgehalten wurde: ein Professor der Medizin, ein Spezialist über Hirnfoschung hatte über die Hirnfoschung und das Lernen referiert.


Und nun da ich den Artikel der SMG las, konnte ich direkt bei mir feststellen, wie sich mehrere der Tipps die neben dem Artikel unter der Unterschrift „Wie Entscheidungen beeinflusst werden“ bestätigten. Zum Beispiel der Tipp: das Gehirn liebt Wiederholungen, Vereinfachung und Bestätigungen.

Damit nun auch du deine potentiellen Gäste nicht mit „falschen“ Marketingstrategien brüskierst und damit deine Gäste beim Betrachten deiner Werbeaktionen nicht so dreinschauen müssen wir hier der Laurin, will ich dir die Tipps nicht vorenthalten.

Weiterlesen